Kategorien
News

Schulstart und Corona: Auf was ist jetzt zu achten?

In den meisten Bundesländern hat die Schule wieder begonnen. Welche Corona-Maßnahmen sind zum Schulstart richtig und wichtig, um den Schulbesuch möglichst sicher zu gestalten?

Virologen mahnen zur Vorsicht

Zum Schulstart sagen Virologen der Ad-hoc-Kommission SARS-CoV-2: „Wir warnen vor der Vorstellung, dass Kinder keine Rolle in der Pandemie und in der Übertragung spielen. Dies widerspricht wissenschaftlichen Erkenntnissen“. Fehlende Präventions- und Kontrollmaßnahmen könnten in kurzer Zeit zu neuen Ausbrüchen führen, inklusive erneuten Schulschließungen. Und tatsächlich, nachdem gut die Hälfte aller Bundesländer, den Unterricht im neuen Schuljahr aufgenommen haben, sind die ersten Einrichtungen wegen Corona vorübergehend wieder geschlossen.

Mund-Nasen-Schutz: Schülern zumutbar?

Der Mund-Nasen-Schutz ist mittlerweile als Schutz-Maßnahme unbestritten. Aber kann man ihn auch Schülern zumuten? Ja, sagen die Kinder- und Jugendärzte und das gelte für gesunde Schüler ab dem Grundschulalter. Kinder sollten vor allem dann Maske tragen, wenn sie sich im öffentlichen Raum, also etwa beim Einkaufen, in öffentlichen Verkehrsmitteln oder in der Schule bewegen. Für Kinder, die noch nicht zur Schule gehen, empfehlen die Kinderärzte einen Mund-Nasen-Schutz nur für ausgesprochene Risikobereiche wie Arzt- oder Krankenhausbesuche. Ausnahmen vom Masketragen lassen die Kinderärzte für Erwachsene und Kinder gelten, wenn diese an bestimmten Krankheiten leiden und ein Mundschutz aus diesen Gründen unzumutbar wäre. Dazu gehören:

  • akute oder chronische Erkrankung der Atemwege,
  • akute oder chronische Erkrankung des Herzkreislaufsystems,
  • Einschränkungen der Lungenfunktion.

Schutzmaßnahmen der Schulen

In der Bundesrepublik gibt es unterschiedliche Hygiene-Konzepte, die zum Schulstart Anwendung finden. Zum Teil entscheiden die Bundesländer über die Regelung oder die Schulen entscheiden selbst, wie zum Beispiel in Hessen. Grundsätzlich behalten sich aber alle Schulen und Bundesländer vor, die Maßnahmen an die aktuelle Entwicklung der Infektionszahlen anzupassen. Deshalb ist ein Überblick über die Empfehlung von Corona-Maßnahmen zum Schulstart nur eine Momentaufnahme. Dazu zählen momentan:

  • Die Klassengröße reduzieren.
  • Bildung fester Kleingruppen mit möglichst geringer Durchmischung.
  • In einigen Bundesländern soll ein Mund-Nasen-Schutz: beim Betreten des Schulgeländes bis zum Sitzplatz im Klassenraum getragen werden. Für Pausenraum oder Aula ist die Maske nicht überall Pflicht. Nur in Nordrhein-Westfalen gilt für ältere Schüler und Schülerinnen Maskenpflicht sogar im Unterricht.
  • Gemeinsames Singen und Musizieren in geschlossenen Räumen ist in Berlin und Hessen untersagt.
  • Regelmäßige Corona-Tests werden Beschäftigten an den Schulen zum Teil kostenlos angeboten.
  • In Sachsen-Anhalt empfiehlt das Bildungsministerium Lehrern und anderen Angestellten an den Schulen die Nutzung der Corona-Warn-App.

Um die verbindlichen Regelungen, die für dein Kind zum Schulstart gelten, zu erfahren, informierst du dich am besten auf der Website deiner Schule.

Corona: Das kann jeder einzelne machen

Neben den offiziellen Maßnahmen, die zum Schulstart gelten, gibt es auch grundlegende Vorkehrungen, die jeder Schüler eigenverantwortlich treffen kann. Zusammengefasst werden sie AHA-Formel genannt: Abstand wahren, auf Hygiene achten und dort, wo es nötig ist, eine Alltagsmaske tragen.

  • Mund-Nasen-Schutz stets bei sich tragen. Unabhängig von den Regelungen der einzelnen Schulen ist es immer empfehlenswert, die Maske aufzusetzen, sobald der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht mehr eingehalten werden kann. Übrigens: Masken schützen nicht umso besser, je dichter ihr Stoff ist. Das Material sollte nur so dicht sein, dass man noch hindurchatmen kann. Ansonsten besteht die Gefahr, dass an der Maske vorbeigeatmet wird und der Schutzeffekt verloren geht. Außerdem gilt: Maske regelmäßig wechseln oder bei mindestens 60°C waschen.
  • Regelmäßig Hände waschen: Am besten mit Seife. Auf Schultoiletten sollte diese vorhanden sein. Falls nicht, eigene Seife mitbringen.
  • Abstand halten: Das ist gar nicht einfach. Wenn man sich mit Schulfreunden unterhält, dann rückt man unwillkürlich zusammen. Immer versuchen dran zu denken, dass ohne Maske mindestens 1,50 Meter einzuhalten sind. Auch die Mitschüler öfter erinnern.