Kategorien
News

Wenn Handtaschen Rückenschmerzen verursachen

Gründe für Rückenschmerzen gibt es viele – zu langes Sitzen, falsches Heben, schlechte Körperhaltung. Kennt man. Dass sich bei „Rücken“ auch ein Blick auf und in die Handtasche lohnt, darauf hat die Aktion Gesunder Rücken unlängst aufmerksam gemacht.

Handtaschen: einseitige Sache

Handy, Hausschlüssel, Ausweis, Geldbeutel: Eine Handtasche ist das perfekte Transportmittel im Alltag. Eigentlich. Manchmal ist sie auch die heimliche Verursacherin von Nacken- und Rückenschmerzen. Besonders dann, wenn sie außer wirklich wichtigen Dingen auch noch einen halben Hausstand in sich trägt – Wasserflaschen, Proviant, Kosmetik, Laptop und Ladekabel … Zwischen 3,5 bis 9 Kilogramm schultern Frauen nach Information der Aktion Gesunder Rücken e. V. in ihrer Handtasche. Und das häufig nur auf einer Schulter. Autsch!

Frauen besonders betroffen

Eine Studie, die das RKI pünktlich zum Tag der Rückengesundheit im März veröffentllich hat, zeigt: Rund 55 Prozent der Frauen und 36 Prozent der Männer hierzulande leiden unter Nackenschmerzen. Schmerzen im oberen Rücken haben rund 33 Prozent der Frauen und 22 Prozent der Männer. Bei manchen kommen Nacken- und Rückenschmerzen auch gleich im Doppelpack daher.

Rückenschmerzen vermeiden – 5 Tipps

Zur Vorbeugung von Rückenschmerzen empfehlen Fachleute:

  1. Trag deine Handtasche nicht einseitig – besonders Modelle, die stylish in der Armbeuge baumeln oder über die Schulter getragen werden, verlagern das Gewicht auf eine Körperseite. Das führt zu einer Fehlhaltung. Rückenschonender ist eine Umhängetasche, bei der der Schultergurt quer über die Brust getragen wird.
  2. Wenn du die Tasche doch lieber an einer Schulter trägst, wechsel regelmäßig die Seite.
  3. Entrümpel deine Handtasche und pack nur das ein, was du wirklich brauchst. Das spart Gewicht und schont Nacken und Rücken.
  4. Bei längeren Wegen und schwerer Last ist ein Rucksack die bessere Alternative zur Handtasche.
  5. Trage die Handtasche nah am Körper – baumelt sie zu sehr herum, kann das Fehlbelastungen verstärken.

Allheilmittel Bewegung

Ein gesunder Rücken kann sehr entzücken. Den behältst du leider nicht, wenn du stundenlang in gekrümmter Haltung vor dem Rechner oder dem Fernseher sitzt. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Erwachsenen, sich mindestens zweieinhalb bis fünf Stunden in der Woche mit mittlerer Intensität zu bewegen, zum Beispiel mit Ausdauersport.

Trotzdem total verspannt? Dann probier es mal mit unseren Übungen und Tipps!