Kategorien
News

FAQ zu Corona-Schutzmaßnahmen nach Reiserückkehr

Ein Drittel der aktuellen Coronainfektionen in Deutschland gehen auf Reisende zurück. Laut Robert Koch-Institut (RKI) werden „Covid-19-Fälle zunehmend unter Reiserückkehrern identifiziert“. Du hast Urlaub im Ausland gemacht und fragst dich jetzt: Darf ich einfach wieder zur Arbeit gehen? Welche Schutzmaßnahmen gelten für Reiserückkehrer aus Risikogebieten? Hier die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema:

Reiserückkehr: Kann ich einen Corona-Test machen, bevor ich wieder zur Arbeit gehe?

Nach deiner Reiserückkehr aus dem Ausland kannst du innerhalb von 72 Stunden kostenlos einen Corona-Test vornehmen lassen. Wenn du aus einem Risikogebiet kommst, bist du seit dem 8. August 2020 sogar zu einem Corona-Test verpflichtet.

Was ist ein Risikogebiet?

Was als Risikogebiet eingestuft wird, beschließen das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern. Auf den Seiten des Robert Koch-Instituts werden diese Risikogebiete aufgeführt und regelmäßig aktualisiert. Reiserückkehrer erhalten hier eine Liste von A wie Afghanistan bis Z wie Zentralafrikanische Republik.

Was muss ich tun, wenn ich aus einem Risikogebiet nach Deutschland komme?

Hast du dich 14 Tage vor der Reiserückkehr in einem Risikogebiet aufgehalten, musst du einen Corona-Test machen und dich anschließend unverzüglich in Quarantäne begeben. Das kann das eigene Zuhause oder eine andere geeignete Unterkunft sein. Dort hältst du dich die nächsten 14 Tage ständig auf. Erhältst du früher dein negatives Testergebnis, kannst du früher aus der Quarantäne gehen. Es ist auch möglich, einen Nachweis über eine negative Testung auf das Coronavirus SARS-CoV-2 aus dem Urlaubsland vorzulegen, dann entfällt die Quarantäne. Die üblichen Corona-Schutzmaßnahmen sind unabhängig davon weiter einzuhalten. Näheres liest du in der „Regelung für nach Deutschland Einreisende im Zusammenhang mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 / COVID-19“ des Bundesgesundheitsministeriums.

Kann mein Chef verlangen, ihm wahrheitsgemäß zu sagen, wo ich im Urlaub war?

Rein juristisch kann er das nicht. Das wäre ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht. Aber genau genommen hätte dein Vorgesetzter auch nichts von deiner Antwort. Es ist nur entscheidend, ob bei dir nach der Reiserückkehr der Verdacht besteht, dass du Corona haben könntest. Und da ist es vollkommen egal, wo du im Urlaub warst. Bei einem begründeten Corona-Verdacht muss ein Test gemacht, beziehungsweise Quarantäne eingehalten werden, um dein Umfeld vor einer möglichen Ansteckung zu schützen. Das Einhalten von Corona-Schutzmaßnahmen allein reicht dann nicht mehr aus. Hast du einen Corona-Test vornehmen lassen, weil du in einem Risikoland warst, musst du das Ergebnis abwarten bis du wieder arbeiten gehst. Sollte der Test positiv ausfallen, ist die 14-tägige Quarantänezeit abzuwarten.

Muss ich die Corona-Schutzmaßnahmen, die meine Firma empfiehlt, einhalten? Und wäre es ein Kündigungsgrund, wenn ich mich anders verhalte?

Der Betrieb hat sich sicher Gedanken gemacht, wie er seine Mitarbeiter am besten vor einer Ansteckung mit Corona schützen kann. Solche Schutzmaßnahmen sind grundsätzlich sinnvoll und sollten eingehalten werden. Ob es tatsächlich ein Kündigungsgrund wäre, wenn du die Corona-Regeln im Betrieb missachtest und dadurch beispielsweise jemand nach deiner Reiserückkehr an Corona erkrankt, ist schwierig zu beurteilen. Deine Firma müsste dir Vorsatz nachweisen. Aber prinzipiell wäre das dann ein Kündigungsgrund, über den das Gericht entscheiden müsste. Aber warum solltest du es dazu kommen lassen?

Ich habe Urlaub in Deutschland gemacht, bin in Städten gewesen, die viele Corona-Infizierte hatten. Was muss ich beachten, wenn ich wieder arbeiten gehe?

Du hast alle Corona-Schutzmaßnahmen des jeweiligen Bundeslandes eingehalten? Wenn Du nach deiner Reiserückkehr keine Symptome einer Corona-Infektion bei dir feststellen kannst und auch niemand in deiner Umgebung an Corona erkrankt ist, besteht kein Grund, nicht zur Arbeit zu gehen. Natürlich solltest du auch auf der Arbeit die AHA-Regeln beachten: Abstand wahren, auf Hygiene achten und dort, wo es nötig ist, als Schutzmaßnahme einen Mund- und Nasenschutz tragen.

Wo kann ich einen Corona-Test machen?

Wenn du mit dem Flugzeug nach Deutschland zurückkehrst, kannst du dich bei deiner Reiserückkehr direkt am Flughafen testen lassen. Auch große Seehäfen haben Teststationen. Sollte das nicht möglich sein, bitte bei einem niedergelassenen Arzt einen Termin vereinbaren. Oder die Terminservicestelle unter der Nummer 116 117 anrufen. Wenn du mit dem Auto nach Deutschland einreist, findest du in grenznahen Gebieten einige Testzentren.

Weitere Infos für Reiserückkehrer