Kategorien
#Rezepte

5 Rezepte für kalte Tage

Auch wenn die Temperaturen langsam steigen: Der Winter ist noch nicht zuende. Und so lange hält auch die Lust auf reichhaltige Gerichte an. Zeit für unsere Rezepte für kalte Tage. Und das Beste daran: Sie sind zwar deftig, aber figurfreundlich.

Rezepte für kalte Tage: Was hat jetzt Saison?

  • Grünkohl, Rosenkohl, Rotkohl, Weißkohl, Wirsing
  • Karotten, Kartoffeln, Rote Bete, Steckrüben
  • Fenchel, Lauch
  • Feldsalat, Radicchio

Möhrensuppe mit Klößchen

Winterrezepte Möhrensuppe
Quelle: wdv | Stefan Oberschelp

Zutaten für 2 Personen:

  • 400 g Karotten
  • 1 kleiner säuerlicher Apfel
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 TL Rapsöl
  • 300 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Milch
  • 1 rohe Bratwurst
  • 50 g saure Sahne (10 % Fett)
  • Jodsalz
  • Pfeffer

So wird’s gemacht:

  1. Karotten waschen, schälen und in Scheiben schneiden. Apfel schälen, Kerngehäuse entfernen und anschließend in Spalten schneiden. Zwiebel schälen und würfeln.
  2. Rapsöl in einem Topf erhitzen, Zwiebel darin andünsten, danach Karotten und Apfel zugeben und kurz andünsten.
  3. Brühe und Milch angießen und bei schwacher Hitze 20 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist.
  4. Inzwischen die Bratwurst enthäuten und daraus kleine Klößchen formen.
  5. Die Suppe mit einem Pürierstab fein pürieren, kurz aufkochen, die Klößchen einlegen und in der Suppe etwa 5 Minuten ziehen lassen.
  6. Zum Schluss die Suppe mit saurer Sahne verfeinern. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp: Mit Vollkornbrot schmeckt‘s doppelt lecker und ergibt eine vollwertige Mahlzeit.

Pro Portion: 17,2 g Eiweiß, 30,6 g Fett, 30,4 g Kohlenhydrate, 453 kcal /1897 kJ

Rote-Bete-Suppe

Winterrezepte: Rote-Bete-Suppe
Qulle: stock.adobe.com | petrrgoskov

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Apfel
  • 900 g Rote Bete
  • 1 TL Thymian (gerebelt)
  • 2 EL Rapsöl
  • 1,2 Liter Gemüsebrühe, Jodsalz, Pfeffer,
  • 1 bis 2 EL Zitronensaft,
  • 2 Stängel Petersilie,
  • 2 EL Crème fraîche

So wird’s gemacht:

  1. Zwiebel abziehen, fein hacken. Apfel waschen, schälen, vierteln und entkernen und in Stücke schneiden. Rote Bete schälen und sehr klein würfeln.
  2. Zwiebel- und Apfelstücke mit Thymian in Rapsöl andünsten. Rote Bete zugeben und kurz mitdünsten. Gemüsebrühe angießen, alles 25 bis 30 Minuten köcheln lassen, bis die Rote Bete weich ist.
  3. Suppe pürieren, mit Jodsalz, Pfeffer und etwas Zitronensaft abschmecken.
  4. Rote-Bete-Suppe in Schalen füllen und mit Petersilienblättchen und Crème fraîche garnieren.

Pro Portion: 4 g Eiweiß, 8 g Fett, 21 g Kohlenhydrate, 180 kcal /754 kJ

Kartoffel-Kräutersuppe

Winterrezepte Kräutersuppe
Quelle: wdv | Stefan Oberschelp

Zutaten für 2 Personen:

  • 4 Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 2 Möhren
  • 2 Päckchen gemischte Tiefkühlkräuter
  • 3/4 l Gemüsebrühe
  • 2 Scheiben Vollkornbrot
  • Kräutersalz

So wird’s gemacht:

  1. Kartoffeln schälen und vierteln, Zwiebel häuten und würfeln, Möhren waschen, schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Gemüsebrühe zum Kochen bringen, Gemüse hinzufügen und 20 Minuten garen. In der Zwischenzeit Vollkornbrot in Würfel schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Im Backofen bei 200 Grad (180 Grad Umluft) knusprig backen.
  3. Kräuter zur Suppe geben und alles mit dem Pürierstab pürieren. Mit etwas Kräutersalz abschmecken.
  4. Mit den gerösteten Vollkornbrotwürfeln bestreuen.

Pro Portion: 9,2 g Eiweiß, 1 g Fett, 58,8 g Kohlenhydrate, 265 kcal /1112 kJ

Lauch-Quiche

Winterrezepte: Lauch-Quiche
Qulle: stock.adobe.com | lena_zajchikova

Zutaten für 12 Stücke:

  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • Jodsalz
  • 125 g weiche Butter
  • 3 Eier (M)
  • 600 g Lauch
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 EL Rapsöl
  • Pfeffer
  • Muskatnuss
  • 150 g saure Sahne
  • 3 EL frische oder Tiefkühlkräuter (z. B. Majoran, Petersilie)
  • 80 g Bergkäse (gerieben)

So wird’s gemacht :

  1. Mehl, 1 TL Salz, weiche Butter und 1 Ei verkneten, in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) drücken und am Rand 2 bis 3 cm nach oben ziehen. Form in den Kühlschrank stellen.
  2. Lauch waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Zwiebel abziehen, in dünne Spalten schneiden. Beides etwa 10 Minuten in Rapsöl andünsten, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss würzen. Füllung etwas abkühlen lassen.
  3. Die übrigen beiden Eier mit saurer Sahne verquirlen. Kräuter und geriebenen Käse unterheben, mit Salz und Pfeffer würzen. Lauch-Mischung auf dem Teigboden verteilen und die Eiersahne darübergießen. Quiche bei 180 Grad Ober- und Unterhitze auf mittlerer Schiene 35 bis 40 Min. backen.

Tipp: Dazu passt ein frischer Feldsalat.

Pro Portion: 7 g Eiweiß, 17 g Fett, 14 g Kohlenhydrate, 241 kcal/1.009 kcal

Erbsensuppe mit Feta

Winterrezepte: Erbsensuppe
Quelle: wdv | Stefan Oberschelp

Zutaten für 4 Personen:

  • 4 EL Pinienkerne
  • 300 g mehlig kochende Kartoffeln
  • 2 Zwiebeln
  • 2 EL Rapsöl
  • 450 g Erbsen (TK-Produkt oder 900 g Schoten)
  • 1 EL Brühe
  • 50 ml Sahne
  • 50 ml Milch
  • 3 EL Zitronensaft
  • abgeriebene Schale eine unbehandelten Zitrone
  • frische Muskatnuss
  • Jodsalz
  • Pfeffer
  • 150 g Fetakäse

So wird’s gemacht:

  1. Pinienkerne grob hacken und in einem heißen Topf rösten.
  2. Kartoffeln und Zwiebeln schälen, würfeln und in heißem Öl andünsten.
  3. Erbsen dazugeben, mit Brühe ablöschen und mit Salz, Pfeffer, frisch geriebener Muskatnuss, Zitronensaft und etwas abgeriebener Zitronenschale abschmecken.
  4. Suppe bei schwacher Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen. 1/3 der Erbsen herausheben und beiseite stellen. Sahne und Milch zur Suppe geben, alles fein pürieren und nochmals abschmecken. Die übrigen Erbsen dazugeben.
  5. Fetakäse würfeln und in gerösteten Pinienkernen wälzen. Die Suppe in Teller füllen und Fetawürfel darüberstreuen.

Tipp: Baguette passt prima dazu.

Pro Portion: 18,4 g Eiweiß, 24,2 g Fett, 34,7 g Kohlenhydrate, 417 kcal/1.750 kj